Aktivwoche -

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivwoche

Archiv

Aktivwoche 2017 - Staufeneckschule in Bewegung

zur Seite der "Rasenden Reporter"

Besonders „aktiv“ waren die Schüler der Staufeneckschule Salach in der Aktivwoche vom 11. - 14.07.2017. Bei sehr angenehmen Temperaturen fand diese Projektwoche bereits zum vierten Mal statt, in der die Schüler aus einer Vielzahl von Bewegungsangeboten je nach Interesse und Neigung wählen können.

Als Schule mit Sportprofil bietet die Staufeneckschule  ihren Schülern besondere Möglichkeiten, sportliche Begabungen und die Freude an der Bewegung zu fördern. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Aktivwoche, bei der auch dieses Jahr wieder alle Schüler, außer den Prüfungsjahrgängen, teilgenommen haben.
Den Auftakt bilden immer die Bundesjugendspiele mit alternativem Wettkampf.

Mit viel Kreativität wurde von den Lehrerinnen und Lehrern eine vielseitige und ansprechende Angebotspalette den Schülerinnen und Schülern zur Auswahl gestellt. Ein breites Spektrum an Fachübungsleiterlizenzen aus den Reihen des Lehrerkollegiums an der Staufeneckschule garantiert eine hohe Qualität der sportlichen Angebote.



Gesunder Start in die Aktivwoche
Rüstige Senioren richten tägliches Frühstück an der Staufeneckschule aus.

Ein umtriebiges Team von Salacher Senioren hat in der vergangenen Woche in Zusammenarbeit mit dem Förderverein eine Frühstückswoche an der Staufeneckschule Salach für die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klassen organisiert. Dieses Angebot ergänzte die Aktivwoche der Schule mit einem kostenlosen, gesunden Frühstück mit regionalen Produkten.

Über 70 Kinder nahmen dieses Angebot gemeinsam mit den Lehrern täglich an und starteten so gut gestärkt in den Tag. Ihnen bot sich ein vielfältiges und gesundes Frühstückbüfett mit Obst, Gemüse, Müsli, Joghurt, belegten Brötchen und diversen Getränken, die liebevoll garnierte und hergerichtete Frühstückstheke in der Schulmensa war alleine schon ein besonderer Appetitanreger. Diese erstmalig, in Verbindung mit der jährlich stattfindenden Aktivwoche, durchgeführte Aktion,  war nur möglich, weil sich viele Betriebe und auch Privatpersonen aus der Region großzügig mit Spenden beteiligt haben.


So konnten Schüler der Klassen 1 - 4 zum Beispiel ihre Schwimmfähigkeiten ausbauen, in die Kunst des Kampfsports blicken oder beim Hindernis-/Fahrradparcours ihre Geschicklichkeit beweisen. Die Rhythmusfähigkeit konnte sowohl beim Tanzen aber auch bei Drums Alive (Trommeln auf Gymnastikbällen) getestet werden. Für die Ausdauerfreunde wurde noch NordicWalking angeboten.

Die älteren Schüler der Klassen 5 - 8 vertieften sich über zwei Tage wahlweise in ein Angebot. So erweiterten sie ihr Können und entdeckten neue Bereiche des Sports, beispielsweise beim Klettern, Fußball, Tennis, Tischtennis oder Reiten. Das vielseitige Angebot zeigte aber auch, dass Bewegung nicht nur im Wettkampf oder auf Hochleistungsebene stattfinden muss, sondern sich auch in musischen und künstlerischen Tätigkeiten wiederfinden kann. So gab es weitere Angebote wie „Rasender Reporter“, „Theater“ oder „Holzfiguren basteln“.
Und so konnte jeder Schüler ein Angebot finden, das ihn forderte, sein Interesse weckte und Freude an der Bewegung vermittelte.


Zum Teil bis zu sechs Stunden und mehr verbrachten das Team um die Organisatorin Ursula Haefele in der Schule um das Frühstücksangebot vorzubereiten, durchzuführen und im Anschluss alles wieder aufzuräumen. Die Staufeneckschüler und das Lehrerkollegium dankten es dem Team mit einer durchweg lobenden Rückmeldung und empfanden es als einen schönen Beitrag für die Schulgemeinschaft der Staufeneckschule. Zudem wurde der Wunsch, auf eine Wiederholung im nächsten Schuljahr, von allen geäußert.

Für einige Schülerinnen und Schüler gewann mit dieser Aktion das „Frühstücken“ im Zuge einer gesunden Ernährung, wieder an Bedeuten.


Unser traditioneller Klassentriathlon, bei dem die erzielten Runden pro Klasse gewertet werden, schloss die Woche mit Schwimmen im Freibad, Fahrradfahren auf dem Freibadparkplatz und Laufen auf dem Kunstrasenplatz ab.
Die vielen freudigen, lachenden und schwitzenden Kindergesichter bestätigten uns den Erfolg der Aktivwoche, der ohne das große Engagement der Lehrer nicht möglich gewesen wäre. Ein besonderer Dank gilt auch allen helfenden und unterstützend mitwirkenden Eltern.


weitere Bilder


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü